04.04.2016

Klebespaß mit Masking Tape


Der ein oder andere wird es sicherlich kennen: Das Gefühl mal wieder etwas in den eigenen vier Wänden verändern zu wollen. Eine neue Wandfarbe oder ein neues Möbelstück? Gerade im Frühjahr bekommen viele Lust das Haus oder die Wohnung neu zu dekorieren oder zu renovieren. Ich habe die Finger von der Farbe gelassen und es mal mit Masking Tape als Wanddeko versucht. Ja...und ich bin durchaus zufrieden mit meinem Ergebnis.

In meinem Beitrag vom 26.02.2016 habe ich bereits ein DIY mit Masking Tape (MT) vorgestellt. Im Grunde funktioniert es ähnlich. Ihr benötigt Masking Tape, (Klarsicht-)Folie, Schere und Pappe und Bleistift für die Schablone. Zu Beginn erstellt ihr euch aus der Pappe eine Schablone des 6-Eckes. Fündig werdet ihr im Internet, dann braucht ihr nicht extra die Seitenlängen etc. ausmessen und anpassen. Ich habe es mir sogar noch einfacher gemacht. Meine MT-Rolle hatte eine Höhe von 10 cm. Somit hat mein 6-Eck auch eine Höhe von 10 cm bekommen, damit ich nur noch 4 weitere Seiten ausschneiden musste.


Schritt 1:
Das MT auf die Folie kleben.



Schritt 2:
Das 6-Eck auf das MT übertragen.



Schritt 3:
6-Eck ausschneiden. Fertig!



Schritt 4:
Soviele 6-Ecke anfertigen, wie ihr benötigt.



Schritt 5:
Ab an die Wand! Folie vom MT entfernen und nach und nach auf die Wand kleben.



Ich habe die 6-Ecke in unserem Schlafzimmer angebracht. Wie schön, dass ich schon die passende Bettwäsche parat hatte.



Habt ihr auch schonmal eure Wohnung mit Masking Tape verschönert? Vielleicht mögt ihr mir davon erzählen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche.

Eure


Kommentare:

  1. Whau, liebe Kirsten! - das sieht mal wieder richtig schön aus! Und mit der Bettwäsche und deinem DIY zuvor zusammen ist das ein ganz tolles Ensemble!! - richtig super!!
    Du kannst statt "Folie" auch Backpapier nehmen... das hat man immer im Haus und das mt masking tape lässt sich da super-leicht wieder abziehen. Es ist ein perfektes Trägermaterial für solche Arbeiten. So kann man dann auch auf der Rückseite des Backpapieres die Schablonen-Umrisse aufmalen, ausschneiden und fertig! Wenn du vorher sogar noch einen Schlitz in das Backpapier schneidest, dann ersparst du dir eventuelles "knibbeln".
    Die Idee, die Wanddeko mit der passenden Bettwäsche abzustimmen ist wunderbar! Und tatsächlich ergibt das bestimmt ein schönes Gesamtbild, wenn immer mal wieder die gleichen Farben im Raum / der Wohnung wiederkehren.
    Danke für die schöne Idee und die tollen Fotos!
    Lieben Gruß
    mt-Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin!
      Danke für den hilfreichen Tipp mit dem Backpapier. Da bin ich noch gar nicht drauf gekommen. Das werde ich mal testen.

      Herzliche Grüße
      Kirsten

      Löschen