18.02.2016

Spucktuch-Kultur...nicht weltweit vorhanden

Hallo ihr Lieben!

Vor einiger Zeit habe ich eine Freundin getroffen, die ein kleines Baby hat. Bei diesem Besuch habe ich wieder einmal feststellen können, wie unterschiedlich die Kulturen doch sind. In Deutschland ist es ganz normal, dass das Baby nach dem Stillen über die Schulter gelegt wird, damit es ein Bäuerchen machen kann. Die Mütter legen sich vorab ein Spucktuch über die Schulter, damit nichts daneben gehen kann und die Kleidung geschützt ist.

Das ist in Brasilien etwas anders. Die Kinder werden auch zum Bäuerchen auf den Arm genommen, doch ein Spucktuch kommt hier nicht zum Einsatz. Da kann es schonmal ein Malheur geben und alles landet auf dem neuen Designer-Blüschen. Kurz gesagt: die Spucktuch-Kultur gibt es in Brasilien nicht. Kaum ausgesprochen, habe ich auch schon ein Schnittmuster gegoogelt und mich an die Nähmaschine gesetzt. Ich bin natürlich schnell fündig geworden und habe ein Freebook bei "farbenmix" entdeckt.
Ob schlicht oder mit Applikation, mit oder ohne Schrägband...alles ist erlaubt. Die Anleitung hat mir sehr gut gefallen und sie ist auch für Nähanfänger geeignet. Bei diesem Nähprojekt kann man auch besonders gut alte Handtücher, die vielleicht schon seit Jahren im Schrank liegen aber den Weg in den Altkleidersack nicht gefunden haben, verarbeiten. Somit also auch perfekt zum upcyceln geeignet. Das Freebook von "farbenmix" enthält eine 9-seitige Nähanleitung sowie das 2-seitige Schnittmuster und zeigt Möglichkeiten, wie ihr das Spucktuch gestalten könnt.

Und hier die Bilder zu meinen Spucktücher:








Ich bin ja mal gespannt, ob ich die Spucktuch-Kultur nach Brasilien bringen kann *grins*.

Ich wünsche einen guten Start ins Wochenende.

Herzliche Grüße aus dem warmen Brasilien


Kommentare:

  1. Cooler Artikel! Mode kann man auch als professionneles Geschäft machen. Bei dem Investment in Lieblingsbereich benutze ich gerne Digitaler Datenraum

    AntwortenLöschen
  2. I like all the things you do and that is really interesting to do the things like that.

    AntwortenLöschen