05.10.2015

2-in-1: Blumenvase oder Kerzenleuchter!

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes "25 Jahre-Wiedervereinigungs-Wochenende"! Auch, wenn wir ca. 10.000 km von Deutschland entfernt sind, haben wir den "Tag der Deutschen Einheit" mit Freunden bei einem gemütlichem Churrasco feiern können. Es war wunderbar!

Heute gibt es von mir etwas zur "Beton-Liebe"...wie man so häufig auf den zahlreichen Blogs lesen kann. Wobei ich ganz ehrlich sagen muss, dass sich bei mir die Liebe zum Beton noch in Grenzen hält, denn leider bin ich momentan nicht immer mit dem Ergebnis zufieden. Irgendwie habe ich noch nicht DAS Rezept gefunden. Wenn jemand Tipps für mich hat...her damit!

Aus diesem Grunde freue ich mich umso mehr, euch heute dieses 2-in-1-Werk zeigen zu können.




Ich habe den angerührten Zement in ein schmales Plastikrohr gefüllt und den Kunststoff-Korken einer Weinflasche etwas versetzt in die Masse gedrückt.




Nach 2 bis 3 Tagen war der Zement trocken und der Korken sowie das Plastik ließen sich gut vom Beton entfernen. Anschließend hier und da noch etwas mit Schmirgel-Papier nachgearbeitet und Filz-Füßchen auf der Unterseite angebracht. Für das Design habe ich mit Kreppband das Dreieck abgeklebt und die ausgesparte Fläche mit mintgrüner Farbe angestrichen. Zieht das Kreppband direkt im Anschluss vorsichtig ab. Nun nur noch die Farbe trocknen lassen und anschließend entweder ein Reagenzglas für die Blume oder eine Kerze hineinsetzen.




Hört sich doch alles ganz einfach an, oder! Übung macht den Meister. Ich gebe nicht auf! Ich hoffe, dass ich zukünftig regelmäßiger etwas zum Thema "Beton-Liebe" beisteuern kann. Vielleicht dann unter dem Thema "Real-Beton-Liebe"! Eventuell hilft es aber auch, wenn ich einfach nochmal meine Nase in das Buch (s. rechte Sidebar) hineinstecke *grins*.




Ich wünsche euch auf jeden Fall einen wunderschönen Wochenstart und viel Spaß bei und mit euren Betonwerken.

Alles Liebe und lasst es euch gut gehen.

Eure


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen