25.09.2015

Mein Rübli-Kuchen...und ein Besuch in der Zona Cerialista




Wer will sich denn hier gleich so aufregen?


Hallo ihr Lieben!

Zum Wochenende gibt es von mir noch schnell ein Rezept für einen saftigen Rübli-Kuchen. Ihr braucht dafür nicht viel, außer...

200 g Zucker
5 Eier
50 g Mehl
200 g geriebene Möhren
100 g gehackte Mandeln
100 g gemahlene Mandeln
3 gehäufte TL Backpulver
1 EL Zitronensaft


nach Belieben:
Puderzucker zum Bestäuben



Rezept

Zu Beginn trennt ihr Eiweiß und Eigelb voneinander und schlagt das Eiweiß steif. Nun Zucker mit dem Eigelb schaumig schlagen und den Zitronensaft hinzufügen. Jetzt die fein geriebenen Möhren, die Mandeln, Mehl und Backpulver zu der Zucker-Ei-Masse hinzufügen alles miteinander vermengen. Zuletzt das feste Eiweiß locker unterheben.

Die gesamte Masse kann nun in einer gefetteten Springform bei 180 Grad (vorgeheizter Ofen) für ca. 55 Minuten in den Ofen. Schaut hin und wieder mal nach...je nach Ofen, kann der Rübli-Kuchen auch schon eher fertig sein, bzw. braucht vielleicht 5 Minuten länger.


Anschließend den Kuchen gut auskühlen lassen und vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben. Hinweis: Der Rübli-Kuchen lässt sich auch gut einfrieren.


Und hier noch ein kleiner Schwank aus unserem Alltag:

Da wir beispielsweise keine gemahlenen/gehackten Mandeln im Supermarkt kaufen können, fahren wir in regelmäßigen Abständen zur Zona Cerialista. Dort bekommen wir alles, was wir so zum Backen und Kochen benötigen...Mehl, Nüsse, getrocknete Früchte usw. Es ist alles in großen Behältern abgefüllt und man kann sich das, was man benötigt zusammenstellen. Fast so, wie am Süßwaren-Stand auf einer deutschen Kirmis. Vielleicht kennt ihr das auch noch: Jedes Gummibärchen wird einzeln in die Tüten gepackt und nachher abgewogen. Da kann man schonmal schnell den Überblick verlieren *grins*. 


In der Zona Cerialista reiht sich Geschäft an Geschäft und es ist ein großes Gewusel. Bevor ihr euch den Einkaufswagen vollpackt, sollte ihr mal einen Blick zur Kasse werfen, wie lang die Schlange dort ist. Das kann schonmal etwas länger dauern.

Was wir im Supermarkt nicht finden können, gibt es in der Regel hier zu kaufen, sodass wir kulinarisch schon recht gut und europäisch ausgestattet sind. Selbst der gute alte "Heinz" fehlt nicht in unserem Kühlschrank.


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und lasst es euch gut gehen.

Eure


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen