30.09.2015

Krabbeldecke mit einigen Features

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mich in den letzten Tagen mal an ein...sagen wir mal Großprojekt, gewagt. Und zwar eine Krabbel- bzw. Spieldecke mit so einigen Extras. Was Spannendes, was zum Spielen...naja die Schokoladen lassen wir jetzt mal besser weg. Aber die anderen beiden Anforderungen habe ich, nach meiner Einschätzung, ganz gut erfüllt.

Die Decke besteht aus 20 Quadraten. Jedes Quadrat ist 22 x 22 cm groß (Nahtzugabe inbegriffen). Sodass wir auf das endgültige Maß von ca. 82 x 100 cm kommen.




Material (alles Maße inkl. Nahtzugabe von 1 cm):

  • Stoffe nach Wahl für die Quadrate - 20 Mal 22 x 22 cm (ich empfehle hier nur Baumwollstoff zu nehmen...keine dehnbaren Stoffe wie beispielsweise Jersey)
  • Plüsch (Wolke -2 Mal 14 x 9 cm), ggf. auch für einige Quadrate (22 x 22 cm)
  • Reststoffe (Mond - 2 Mal 17 x 15 cm, Stern 2 Mal 18,5 x 17 cm)
  • Baumwollstoff für die Rückseite, 1 Mal 90 x 110 cm
  • Filz (Sonne - 2 Mal 8,5 x 8,5 cm)
  • Bänder, 12 Mal 16 cm (Sonne)
  • Jersey-Stoff, 2 Mal 34 x 19 cm (Zipfel)
  • Baumwollstoff,  2 Mal 22 x 11,5 cm (Halbkreis blau/weiß)
  • Volumenvlies, 1 - 2 Mal 90 x 110 cm, je nach Stärke
  • Stylefix
  • (Schnittmuster)Papier
  • Bratschlauch/Knisterfolie
  • Stecknadeln
  • Klettband
  • Nähmaschine
  • Nadel
  • Schere
  • Faden
  • ggf. Etikett
  • Füllwatte

Zu Beginn schneidet ihr euch 20 Quadrate aus eurer Stoffwahl in den Maßen 22 x 22 cm zurecht. Hierbei achtet bitte darauf, dass ihr nur Stoffe auswählt, die nicht dehnbar sind. Sonst bekommt ihr ggf. beim Zusammennähen Probleme und die Ecken und Nähte treffen nicht bündig aufeinander und es entsteht ein Versatz der Quadrate. Ich weiß wovon ich spreche...ich hatte nämlich das Problem. Die nächste Decke wird NUR aus Baumwollstoffen angefertigt *grins*.

Wenn ihr nun alle Quadrate zugeschnitten habt, dann breitet sie vor euch aus und puzzelt mal etwas. Ich habe mich an kein bestimmtes Patchwork-Muster gehalten. Ich habe die Stoffe einfach nach Geschmack kombiniert. Vielleicht macht ihr auch einfach mal ein Foto und schaut euch das Ergebnis an und könnt so ggf. noch Änderungen vornehmen. Achtet auch etwas darauf, wo ihr zum Schluss Sonne, Mond, Stern und Wolke positionieren möchtet. Die Features sollten eher am Rand angebracht werden, da das Kind auf der Decken-Mitte Platz zum Liegen, Rollen, Krabbeln usw. benötigt. Die Knisterfolie bzw. den Bratschlauch hingegen, könnt ihr auch mittig positionieren. Schneidet euch die Folie etwas größer als 22 x 22 cm zurecht und fixiert sie mit Stylefix auf das ausgewählt Quadrat.

Ihr beginnt zuerst die einzelnen waagerechten Reihen (4 Quadrate) zusammenzunähen. Dafür legt ihr die Stoffe jeweils rechts auf rechts und näht die Seiten zusammen. Dann klappt ihr die Stoffe auseinander und nehmt das nächste Stoff-Quadrat und verfahrt wie vorher. So erhaltet ihr nach und nach 5 Stoff-Reihen mit je 4 Quadraten. Bügelt zum Schluss die Nahtzugabe auseinander.

Für den Halbkreis (ca. 20 x 12 cm) und den Zipfel (ca. 18 x 32 cm) habe ich vorher per Hand ein  Schnittmuster erstellt und dieses auf meinen ausgewählten Stoff übertragen (s. auch hier). Für beide Elemente werden die Stoffe rechts auf rechts gelegt und bis auf die untere kurze Seite zusammengenäht. Dann beide Teil über die Öffnung wenden und den Halbkreis mit etwas Füllwatte ausstopfen (Hinweis: nicht zuviel). Dann die Öffnung des Halbkreises schließen und auf das vorgesehene Quadrat nähen.




Den Zipfel ebenfalls auf das vorgesehene Quadrat nähen. Die Öffnung muss nicht im Vorfeld zugenäht werden. Durch das vorherige annähen, kann nacher beim Zusammennähen der Ober-/Unterseite und des Futters nichts verrutschen. Den Knoten in den Zipfel macht ihr erst dann, wenn die Decke fertig ist.




Jetzt habt ihr schon einen großen Teil geschafft. Für Sonne, Mond, Wolke und Stern bringt nun auf die einzelnen Quadrate das Klettband an. Ich habe Klebe-Klettband verwendet, dieses aber nochmal zur Sicherheit mit Nadel und Faden etwas festgenäht. Ob ihr dies mit der Maschine oder per Hand macht, ist euch überlassen. Hängt auch vom Klettband ab. Ich habe die weiche Seite des Klettbandes auf die Quadrate genäht, dass Gegenstück befindet sich auf den einzelnen Elemten. Lasst das Klettband auf der Decke etwas länger, nicht zu kurz schneiden. Denn das Kind soll es ja auch treffen, wenn es beginnt mit den einzelnen Teilen zu spielen.

Anschließend die einzelnen waagerechten Reihen zusammennähen und die Nahtzugabe wieder auseinanderbügeln.




Für die einzelnen Teile habe ich mir ebenfalls, wie bereits Zipfel und Halbkreis, ein Schnittmuster erstellt. Ihr könnt euch ggf. auch ein Glas (Sonne, Mond) oder eine Vorlage aus dem Internet zur Hilfe nehmen. Bei Mond, Stern und Wolke: Auf den Stoff übertragen, zuschneiden, Klettband anbringen, rechts auf rechs legen, zusammennähen und dabei eine Wendeöffnung lassen. Anschließend wenden, bügeln, mit Füllwatte ausstopfen und die Öffnung mit dem Matratzenstich per Hand schließen.

Für die Sonne die Bänder auf einen Kreis fixieren und festnähen. Auf den anderen Kreis das Gesicht aufnähen und beide Teile links auf links legen und knappkantig festnähen. Dabei ca. 2 cm aussparen um die Sonne mit etwas Füllwatte ausstopfen zu können. Anschließend diese Öffnung mit der Maschine schließen.




Jetzt geht es zum letzten Schritt. Legt Ober- und Unterseite der Decke rechts auf rechts auf das Vlies und näht alle Seiten bis auf eine Wendeöffnung von 30 cm zusammen. Der Zipfel sowie der Halbkreis müssen dabei nach Innen liegen. Wer ein Etikett hat, dieses vorher an die gewünschte Stelle anbringen. Ich habe es auf die Decken-Rückseite genäht.

Anschließend nur noch die Decke durch die Öffnung wenden, überschüssigen Stoff und Vlies wegschneiden, die Ecken der Decke vorsichtig ausarbeiten und die Wendeöffnung per Hand (wieder mit dem Matratzenstich) schließen.

So...jetzt könnt ihr auch den Knoten in den Zipfel machen und Sonne, Mond, Stern und Wolke positionieren. Wenn ihr mit Plüsch gearbeitet habt, dann könnt ihr mit Hilfe einer Nadel die Haare noch etwas aus der Naht zupfen.




Fertig ist die Krabbeldecke!

Viel Freude beim Nähen.

Eure


Kommentare:

  1. Liebe Kirsten,
    ich finde deine Krabbeldecke total genial und super niedlich.
    Danke,dass du Dir die Mühe mit der Anleitungen gemacht hast.
    Wem könnte ich bloß so eine Decke schenken....?
    Liebe Grüße von der Nordsee
    N!na

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich hoffe doch sehr, dass du bald jemanden findest, der sich über eine Decke freuen würde ;-)

      Herzliche Grüße aus Brasilien an die Nordsee
      Kirsten

      Löschen