24.09.2015

Flower-Bag...



Hallo ihr Lieben!

Für diese brasilianische "Primola" hatte ich keinen passenden Blumentopf zur Hand. Macht aber auch nichts. Es muss ja nicht immer Keramik sein, oder?! Warum nicht mal eine Wende-Tasche für eine Blume nähen. Gesagt...getan! Wie praktisch, dass wir unser Mineralwasser in 5-Liter-Kanistern kaufen können. Den Kanister habe ich kurzerhand als Topf umfunktioniert, in den ich die Blume hereinsetzen konnte = Recycling *freu*!



Material:
  • 2 unterschiedliche Stoffe in den Maßen des Wasser-Kanisters
  • Nähgarn
  • (Schnittmuster)Papier
  • Bleistift
  • Wasser-Kanister
  • Stecknadeln
  • Schere
  • Nähmaschine
  • Nadel

Für das Schnittmuster habe ich Maß an den Kanister genommen. Umfang und Boden habe ich mit Hilfe eines Bleistiftes auf (Schnittmuster)Papier übertragen und 1 cm Nahtzugabe (NZ) hinzugefügt. Den Boden habe ich allerdings nur zur Hälfte (Stoffbruch) übertragen. Für die Henkel benötigt ihr Stoff in den Maßen 22 cm x 5 cm. Wenn eure Henkel breiter oder länger sein sollen, dann einfach euren gewünschten Maßen anpassen. Dann den Stoff einmal der Länge mittig umklappen und bügeln. Dann wieder aufklappen und beide Außenseiten zur Kante in der Mitte umklappen und erneut bügeln. Im Anschluss beide Seiten aufeinanderlegen und knappkantig mit einem geraden Stich festnähen. Das Verfahren ist wie bei den Schnullerbändern (s. auch hier). Ganz simpel!

Legt für die Taschen-Seite den Stoff mittig rechts auf rechts aufeinander, näht die Seiten zusammen und bügelt im Anschluss die NZ auseinander. Nun Boden mit Seitenteil feststecken und anschließend zusammennähen. Dabei liegen Boden und Seitenteil nach Innen. Mit der zweiten Tasche ebenso verfahren. Nun habt ihr zwei Taschen, die nur noch zusammengebracht werden müssen. Dabei dürfen wir die Henkel natürlich nicht vergessen. Setzt beide Taschen rechts auf rechts hineinander (die schönen Seiten MÜSSEN sich dabei ansehen). Achtet darauf, dass die Nähte der Seitenteile aufeinanderliegen. Wenn euer Boden nicht rund ist, sondern ggf. oval, dann müsst ihr auch noch beim Zusammennähen von Boden und Seitenteil darauf achten, dass sich die Seitennaht an beiden Taschen an der richtigen Stelle befindet, sodass sie beim Zusammennähen von den Taschen aufeinandertreffen.

Die Henkel positioniert ihr zwischen beiden Taschen so, dass die Henkel-Enden oben liegen. Der Henkel-Rundung muss innenliegend sein. Steckt alles etwas fest und näht die Taschen bis auf die Wendeöffnung von 5 cm zusammen. Achtet bitte darauf, wo sich eure Wendeöffnung befindet. Ich empfehle euch hierbei, sie nicht direkt an den Henkeln oder an der Naht des Seitenteiles zu setzen.

Wer möchte kann auch noch ein Label anbringen, welches natürlich dann, wie auch schon die Henkel, zwischen den Taschen eingefügt werden muss.

Das Versäubern der Nähte spar ich mir *grins*...die Nähte sind ja versteckt.  Zum Schluss wendet ihr die Taschen durch die Öffnung und näht die Wendeöffnung per Hand mit dem Matratzenstich zu.

So...jetzt könnt ihr den Wasser-Kanister samt Blume in die Tasche setzen.


Jetzt nur das Gießen nicht vergessen!

In diesem Sinne. Alles Liebe und bis bald.

Eure


Kommentare:

  1. Vielen Dank für diesen tollen Beitrag und die kostenlose Anleitung! Ich habe deine Idee in meinen Beitrag "Die schönsten 100 Geschenke zum Nähen" aufgenommen. Ich hoffe, dass es ok für dich ist (natürlich mit Verlinkung zu deinem Blog). Liebe Grüße Eliza

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eliza,

      vielen herzlichen Dank für deine Nachricht. Ich habe mich total gefreut, dass du mich unter den 100 schönsten Nähgeschenken aufgenommen hast. Da mir deine Seite so gefällt, habe ich dich in meinen Blogroll aufgenommen.

      Herzliche Grüße
      Kirsten

      Löschen