24.08.2015

Wende-Beanie und -Halstuch...dazu ein passendes Schnullerband!

Ich muss ja gestehen, dass ich bislang eigentlich lieber schöne und weiche Dinge zum Kuscheln genäht habe, aber jetzt sollte es doch mal eher etwas Praktisches sein. Gerade, wenn man Eltern zur Geburt ihres Kindes beschenken möchte, dann ist eine Wende-Beanie-Halstuch-Kombi mit dem passenden Schnullerband doch ganz angebracht, oder!? Ich habe Beanie und Halstuch gleich etwas größer genäht. Zum einen, da die Kleinen momentan noch sehr viel liegen und die Beanie hinten leicht herunterhängen muss und dadurch auf das Köpfchen drückt. Zum anderen, da die Mädchen-Kombi sich gerade irgendwo zwischen Brasilien und Deutschland befindet und es noch etwas dauern kann, bis sie ankommt. Da war mir die Gefahr zu groß, dass Beanie und Mütze nicht mehr passen, wenn sie ans Ziel gelangen.


Jetzt aber genug gequasselt...

Was die Anleitungen angeht, war ich diesmal ganz unkreativ und habe mir einfach im Internet was passendes rausgesucht. Blogs und Websites sind ja voll davon und da lässt sich schnell etwas finden. Aber Anleitung ist auch nicht gleich Anleitung.

Legt euch bitte zurecht:
  • 2 x Jerseystoffe (passend für Mädchen oder Jungen)
  • Jersey-Druckknopfzange
  • Nähmaschine
  • Stecknadeln oder Clover Wonderclips
  • passendes Garn
  • Schere
  • kostenloses Schnittmuster und die Anleitung für die Beanie findet ihr hier
  • Schnittmuster und Anleitung für das Halstuch gibt es kostenlos unter diesem Link

Laut Beanie-Schnittmuster werden noch zwei Schlappohren angenäht...das habe ich aber nicht gemacht. Die Anleitung ist sehr detailliert sowie gut verständlich und ihr könnt die Beanie wunderbar danach anfertigen.

Das Halstuch habe ich bereits vor einiger Zeit schon einmal genäht (hier nachzulesen). Allerdings habe ich es damals mit Klettverschluss, wie auch in der Anleitung dargestellt, genäht. Die Variante mit den Jerseydruckknöpfen finde ich allerding praktischer, schöner und sie hält auch besser. Ich habe hier auch zwei Knöpfe angebracht, damit man die Größe verstellen kann. Somit kann das Tuch "mitwachsen".

TADAA...
Und so sieht mein Set für einen Jungen aus! Und die Stoffe sind ein Traum *freu*. Alles noch Importware aus Deutschland. Aber so langsam muss mich mich um Nachschub vor Ort kümmern und das ist leider gar nicht so einfach.



Natürlich darf mein Label nicht fehlen *grins*. Warum eigentlich "Kiki"? Ganz einfach: Die Brasilianer kommen mit meinem Namen ü-b-e-r-h-a-u-p-t nicht zurecht. Und da wurde aus Kirsten halt Kiki. Das macht es mir vor Ort doch wesentlich einfacher.

Und hier noch ein paar Bilder mit den passenden Stoffen für ein Mädchen. Mit viel rosa, pink und Sternchen...zuckersüß *zwinker*.






Die Jersey-Druckknopfzange ist beispielsweise hier erhältlich. Die Bedienung ist ganz simpel...aber ihr könnt unter diesem Link auch nochmal alles detailliert nachlesen.



Jetzt fehlen noch die Schullerbänder...

Materialien:
  • Baumwollstoffe
  • Schnullerketten-Clips (z.B. hier erhältlich)
  • ggf. Webbänder...wer mag
  • KAM-Zange (z.B. hier erhältlich)
  • Nähmaschine
  • Maßband
  • Schere
  • Stecknadeln oder Clover Wonderclips
  • passendes Nähgarn
  • kostenlose Anleitung findet ihr hier



Eines muss ich noch zu der KAM-Zange loswerden. Es ist bereits meine zweite Zange, wobei die erste Zange keine Original-KAM-Zange war. Allerdings funktionierte diese überhaupt nicht und ich habe sie zurückgegeben. Da wollte ich ein Sparfuchs sein, habe mich aber im Endeffekt nur geärgert. Es lohnt sich hier doch etwas mehr Geld auszugeben, als auf ein Nachmach-Produkt auszuweichen. So macht das Nähen jetzt Spaß!

Die Labels habe ich bei den Schnullerbändern am Umschlag des Clips angebracht.


So...das soll es für heute auch gewesen sein.

Ich wünsche euch viel Spaß bei eurem nächsten Nähprojekt.

Herzliche Grüße


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen