15.08.2015

Reisefieber: Anleitung zu einem Travel-Etui und Vorstellung der Zeitschrift "make"

Hallo ihr Lieben!

Auch wenn in vielen Teilen Deutschlands die Ferien bereits zu Ende sind, gibt es sicherlich hier und da noch so einige, die sich noch auf die schönste Zeit des Jahres freuen können und bereits in Gedanken im Flieger sitzen oder die Füße in den Sand stecken.

Wenn dem so ist, dann habe ich heute vielleicht etwas für euch?!

Man hat ja doch immer so einige Dokumente mitzunehmen, wenn es in den Urlaub geht: Reisepass, Personalausweis, Reiseunterlagen, Kreditkarte und und und. All diese Dinge möchte man ja am liebsten schnell und unkompliziert griffbereit haben. Mit diesem Travel-Etui soll das künftig kein Problem mehr für euch sein.




Was benötigt ihr?
  • 1 x grauen Textilfilz - 31 x 24 cm (...Textilfilz ist etwas fester als normaler Bastelfilz)
  • 2 x festen Baumwollstoff/Canvas, orange - je 12 x 26 cm (...z.B. hier zu kaufen)
  • 1 x festen Baumwollstoff/Canvas, orange - je 7,3 x 10,5 cm
  • 2 x Gummi-Band, orange - je 28 cm
  • Buchstaben (Initialen), fester Baumwollstoff/Canvas (Rest), orange (ggf. Vorlage aus Microsoft Word erstellen)
  • Applikationsvlies
  • Nähgarn, orange und grau-blau
  • Stylefix (...z.B. hier zu kaufen)
  • ggf. Label
  • Nähmaschine

Hinweis: Wenn ihr dünnen Baumwollstoff anstatt des festen Baumwollstoffes/Canvas verwendet, dann verstärkt den Stoff am besten zusätzlich noch mit Bügelvlies.



Und so wird es gemacht:




Taschen...
Legt euch das Material zurecht und schneidet die Stoffe gemäß der obigen Aufstellung zu. Im Anschluss bügelt die Baumwollstoffe von allen Seiten 1 cm um und schneidet die Ecken etwas ein (s. Foto unten). Achtet bitte darauf, dass ihr nicht zu stark die Ecken einschneidet, denn sonst kann man es anschließend sehen und es besteht auch die Gefahr, dass der Stoff beginnt auszufransen. Nimmt nun das Stylefix zur Hilfe und fixiert jeweils die umgebügelten Partien.



Nun näht ihr jeweils eine Längsseite der beiden großen Stoff-Zuschnitte (12 x 26 cm) und eine kurze Seite des kleinen Stoff-Zuschnittes (7,3 x 10,5 cm) mit einem geraden Stich knappkantig mit dem orangefarbendem Garn ab (Ober- und Unterfaden).




Buchstaben (Initialien)...

Für die Buchstaben könnt ihr euch ggf. eine Vorlage über Microsoft Word erstellen. Bügelt gemäß der Buchstabengröße Applikationsvlies auf den Stoff, übertragt die Buchstaben auf die linke Stoffseite und schneidet die Buchstaben aus. Denkt daran, dass die Buchstaben spiegelverkehrt übertragen werden müssen, damit sie nachher richtig herum sind! Jetzt könnt ihr die Buchstaben auch direkt mit einem Zickzack-Stich applizieren. Faltet den Filz dafür längsseitig mittig sodass die offene Seite zu euch zeigt. Nun entfernt ihr die Folie vom Applikationsvlies, positioniert die Buchstaben und bügelt sie auf den Filz. Im Anschluss näht die Buchstaben auf den Filz. Jetzt muss der Unterfaden allerdings im Farbton des Filzes sein und der Oberfarben im Farbton des Stoffes (hier: orange).  

weiter mit den Taschen...

Die Taschen habt ihr ja bereits im vorherigen Schritt vorbereitet. Ich habe mich für eine kleine Kreditkarten-Tasche entschieden, sowie ein großes Fach für die Reiseunterlagen und zwei mittlere Fächer für den Reisepass o.ä (bestehend aus einem großen Stoffteil).

Näht zu Beginn die kleine Tasche (s. Bild unten, links) knappkantig auf das große Stoffteil. Steckt euch die Stoffteile ggf. vorher etwas fest (Ober- und Unterfaden, orange). Das Einschubfach muss hierbei natürlich offen bleiben. Legt jetzt das große Stoffteil auf den Filz und näht die zwei kurzen Seiten und die untere Längsseite knappkantig fest. Wie im letzten Schritt beschrieben, verfahrt ihr auch mit dem anderen Stoffteil. Hier müssen nun allerdings noch die Gummibänder und ggf. das Label fixiert werden. Dafür werden die Bänder (und das Label) unter den Stoff geschoben, festgesteckt und mit festgenäht. Achtet darauf, dass ihr nicht von oben das Gummibad festnäht. Es muss frei beweglich bleiben, damit die Oberseite des Etuis hinter das Band gesteckt werden kann.




Im letzten Schritt jetzt einfach noch einmal mittig über den Baumwollstoff nähen, damit zwei Einschubfächer entstehen. Der Unterfaden muss hier auch wieder in der Farbe des Filzes sein (hier: grau-blau).

Schon ist euer Travel-Etui fertig und der Urlaub kann beginnen. Wohin die Reise auch gehen mag?!




Zusammengeklappt sieht das Etui nun so aus...




Und nicht vergessen: Handtuch, Sonnenbrille, Sonnencreme und...




...natürlich etwas zum Lesen und Schmökern. Ich, für meinen Teil, habe ein neues Magazin entdeckt. Die Zeitschrift "make...arte e design para o bem viver" - was sinngemäß soviel heißt wie: Kunst und Design für ein gutes Leben bzw. um gut zu leben. Die Zeitschrift bietet schöne und frische Aufnahmen, interessante Beiträge sowie Anleitungen und ist sehr inspirierend.




Die "Make" berichtet u.a. über brasiliansche Künstler/Designer, Blogs, Messen und Ausstellungen. In der letzten Ausgabe wurde beispielsweise die Künstlerin Cristina Bottallo vorgestellt, die sich u.a. auf "Bauernmalerei" spezialisiert hat. Ja...ihr habt schon richtig gehört: Deutsche Bauernmalerei ist momentan in Brasilien der Hit.

Kerzenleuchter, Kaffee-Kannen und -Tassen, Schränke und Stühle werden mit floralen Mustern oder Vögelchen versehen. Die kräftigen Grün-, Gelb-, Blautöne, Stiefmütterchen und Co. springen direkt ins Auge. Also: Wer noch Erbstücke von der Großmutter zu Hause hat, sollte sich noch nicht von ihnen trennen..falls vorgesehen. Vielleicht schwappt der Trend ja auch bald über den Atlantik?!

Auch wenn zwischen Brasilien und Deutschland gute 10.000 km liegen...um genau zu sein 9.431,19 km (Luftlinie)...ist die Heimat doch gar nicht so weit entfernt, oder *freu*?






In diesem Sinne: Liebe Grüße nach Deutschland!!!

Eure


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen