04.06.2015

Upcycling No. 3: Vom Balkon direkt in den Topf: Unser Kräuterbeet und meine ersten Erfahrungen mit Beton.

Schon lange liebäugel ich mit einem Kräuterbeet aber bislang fehlte mir die Zeit für die Umsetzung und vor allem für die Pflege. Da es mir an Zeit momentan ja nicht fehlt, konnte nun auch die Umsetzung erfolgen. Zudem werden die brasilianischen Temperaturen hoffentlich dazu beitragen, dass wir schnell die ersten Kräuter ernten können. Aber momentan hält hier der brasilianische Herbst bzw. Winter Einzug und somit kann es noch etwas dauern bis vielleicht der erste Kräuterquark auf den Tisch kommt (im letzten Beitrag gab es ja bereits das Rezept zur eigenen Quark-Herstellung).

Nun aber zu einem Beitrag zum Thema "Upcycling"...und zum Beet.


Das ist doch wie mit der Geschichte vom kleinen Tannenbäumchen, dass schon immer mal ein Weihnachtsbaum sein wollte. So hat es auch wohl diese Europalette erwischt...sie wollte sicherlich immer schon ein Kräuterbeet werden. Und somit wurde die Palette ruck zuck in den 15. Stock transportiert und hängt nun auch schon an unserer Balkonwand.


In die einzelnen Terrassen der Palette haben mir zwei fleißige Helfer ein Brettchen eingesetzt. Denn die Behälter, in denen die Blumen und Kräutersamen gepflanzt wurden, sind leere Tetra-Paks...also heute "Doppelt-Upcycling".


Eine Seite der Tetra-Paks habe ich aufgeschnitten, entfernt und die Behälter wurden locker mit Erde gefüllt. Je nach Kräuterart wurden die Samen ggf. noch leicht mit Erde bedeckt. Bitte beachtet dazu die Hinweise auf der Verpackung.


Jetzt sollten natürlich auch Hinweisschilder angebracht werden und da ich seit langem schon etwas aus Zement herstellen wollte, sollten nun die Kräuteranhänger aus Zemtent sein.


Somit ging in einen brasilianischen Baumarkt und dort wurden gleich 20 kg Fertig-Zement, der nur noch mit Wasser angerührt werden muss, gekauft.


Im Vorfeld hatte mir Eve von aprilmädchen ein paar Tipps gegeben und ein Buch empfohlen, welches ich mir zugelegt habe und auch weiterempfehlen kann. Bis ich die wirklich perfekte Mischung für Zementarbeiten finde, ohne dass Blasen im Zement entstehen und er löchrig wie ein schweizer Käse aussieht, muss ich wohl noch etwas experementieren *grins*.

Meine Zementmischung habe ich in eine Silikonform gefüllt und an den Stellen, wo nach der Trocknung die Aufhängung sein sollte, habe ich Zahnstocher gesetzt. Silikonformen eignen sich übrigens sehr gut für Betonarbeiten, da sich der Beton nach der Trocknungsphase von ca. 2 bis 3 Tagen ganz einfach aus dem Silikon lösen lässt.


So sieht der getrocknete Zement aus. Ihr könnt hier die einzelnen Löcher erkennen. Achtet darauf, dass ihr die Zementmischung in der Form immer gut rüttelt bzw. die Gefäße gut auf einem stabilen Untergrund stampft. So können die Luft entweichen und es entstehen weniger Blasen.

Die Betonstäbe habe ich im Anschluss noch etwas mit Schmirgelpapier abgeschliffen und die Löcher, wo im Vorfeld der Zahnstocher saß, wurden nochmal nachgearbeitet. Mit einem wasserfestem Stift habe ich dann die Kräuternamen (natürlich auf deutsch und portugiesich) auf die Stäbchen geschrieben. Die Aufhängung sollte aus einem farbigen Draht bestehen. Ein Band oder ähnliches kann aber auch verwendet werden, sollte aber möglichst witterungsbeständig sein.


Zum Schluss wurden die Stäbe mit Hilfe des Drahtes an der Palette befestigt und fertig war unser Kräuterbeet.


Es dauerte auch nicht lange und die ersten Kräuter steckten ihre "Köpfe" aus der Erde. Bis zur ersten Ernte wird es aber wohl noch ein paar Tage dauern.




Und diesem Gast gefiel unser Beet auch gut:


Mal sehen wie lange es dauert, bis der erste Kräuterquark auf dem Tisch steht!

Sonnige Grüße aus Brasilien.
Kirsten

Kommentare:

  1. Das sieht toll aus! Und wenn die Kräuter erstmal größer werden, dann noch toller.
    Deine Beton Markierer sind großartig! Das merke ich mir!

    Liebe Grüße
    Stephi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Stephi,

    vielen Dank. Habe mich sehr über deinen Kommentar gefreut. Ja..wir können es auch kaum abwarten, dass endlich alles grün ist und wir ernten können.

    Alles Liebe,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee mit deinem Paletten-Blumen/Kräuterbeet. Ich wünsch' dir eine gute Ernte!
    (Bei mir steht auch eine Palette auf dem Balkon, allerdings noch unbepflanzt ....)
    Herzliche Grüße nach Brasilien!
    vonKarin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,

      vielen lieben Dank...es wird so langsam etwas mit der Ernte ;-)
      Sieht schön grün aus.

      Dir auch viel Erfolg.

      Liebe Grüße nach Deutschland.

      Kirsten

      Löschen