09.07.2014

Simply Scottish: Erfrischender Genuss


Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich mich nach einer kleinen Pause zurückmelden. Wenn ich so aus dem Fenster blicke ist dieser Post eigentlich nicht sonderlich gut für dieses "Herbst-Wetter" geeignet. Ich möchte euch nämlich heute das Rezept für meine Lemon Curd-Nachspeise vorstellen und die ist grundsätzlich eher etwas für warme Tage, da sie so schön erfrischend und fruchtig schmeckt. Aber wir hoffen ja immer noch auf den Sommer in Deutschland...und vielleicht feiern wir diesen auch mit dem Weltmeister-Titel...oder!?! Was war das für ein Spiel gestern. Aber dies nur am Rande *grins*: Zurück zu dem Rezept.

In der letzten Woche war ich auf einer Rundreise durch Schottland und habe dabei viele Leckereien kennegelernt und diese möchte ich euch nach und nach unter der Reihe "Simply Scottish" vorstellen. Die Reise war einfach ein Traum: Neben den Köstlichkeiten ist nicht nur der Gaumen sondern auch das Auge auf seine Kosten gekommen. Denn diese wunderschöne Landschaft ist mit Worten nicht zu beschreiben. Das muss man gesehen haben! Aber jetzt schnell zum Rezept, denn das könnt ihr innerhalb von max. 5 Minuten umsetzen und kommt somit wenigstens etwas in den Genuss der schottischen Küche.



 Zutatenliste:

  • ein Glas Lemon Curd  aus dem Supermarkt (z.B. Edeka)
  • eine unbehandelte Zitrone
  • 250 g Mascarpone
  • 500 g Magerquark
  • einen Schneebesen oder Mixer
  • eine große Schüssel


Zubereitung:

Quark und Mascarpone mit dem Schneebesen oder Mixer, Letzteres geht etwas einfacher, verrühren. Im Anschluss die Lemon Curd je nach Geschmack hinzufügen. Ich habe 2/3 des Glases verwendet. Wer es etwas intensiver mag, gibt einfach den gesamten Glasinhalt hinzu. Alles noch einmal gut miteinander verrühren. Im Anschluss die Zitrone zu einer Spirale schneiden und auf die Creme legen. Und fertig ist eure fruchtig-spritzige  Nachspeise. Probiert es einfach mal aus.


Ich wünsche euch einen guten Appetit. Lasst es euch schmecken.

Alles Liebe und bis bald.

Kirsten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen