13.02.2014

Kleine Helfer!

Heute möchte ich euch kleine Tipps mit auf den Weg geben!

Euch stört sicherlich auch, dass ihr immer wieder neue Stricknadeln kaufen müsst, weil die passende Nadelstärke gerade nicht zur Hand ist. Nach einiger Zeit sammeln sich doch so einige Stricknadeln an.
Aus diesem Grunde bin ich vor einiger Zeit auf die
Nadel-Marke "KnitPro" umgestiegen. Die Nadeln und Nadelseile sind individuell austauschbar. Mittlerweile könnt ihr die Nadeln auch schon im Package kaufen - aber auch einzeln sind sie inkl. Zubehör im Handel erhältlich. Ich bin ganz begeistert von dieser Lösung...und auf Dauer ist es auch günstiger ;-)
Zudem möchte ich euch weitere "Kleine Helfer" vorstellen.

Dieses Säckchen begleitet mich mittlerweile um die halbe Welt. Nadeln, Wolle etc. sind hier gut zu transportieren und die Utensilien sind immer schnell griffsbereit.
Sie sind nicht nur niedlich sondern verhindern auch, dass die Maschen von den Nadeln rutschen - diese kleinen Bärchen. Diese "Kleinen Helfer" haben unterschiedliche Öffnungen (s.u.) und sind somit für unterschiedliche Nadelstärken verwendbar. Probiert es einfach mal aus. Kleiner Tipp: Ich habe sie beim Buttinette-Versand gekauft ;-)

Und auch diese Mega-Sicherheits-Nadeln dürfen in meinem Strick-Säckchen nicht fehlen. Mit diesen Helfern könnt ihr schnell und einfach Maschen "parken".

Also: Nichts wie ran ans nächste Strick-Projekt. Ich arbeitet gerade, in der Hoffnung auf einen tollen Sommer, schonmal an einem Sommer-Top. Sobald es fertig ist, werde ich es euch natürlich hier präsentieren.

Bis bald! Eure Kirsten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen