23.02.2014

Here comes the sun...


Geschafft! Ich habe euch ja schon beim letzten Mal berichtet, dass ich gerade dabei war mir ein Sommer-Top zu stricken. Nachdem ich die letzten Tage gestrickt habe wie ein Weltmeister, ist mein Sommer-Top nun fertig und ich kann es euch stolz präsentieren. Es sieht wirklich sehr frisch aus und ist angenehm zu tragen.


Und hier kommt die Step-by-Step-Anleitung:

Material und Tipps:
  • Stricknadeln in Stärke 3,5 und 4,5
  • Für die Größe 34/36 (Gr. 38/40) ((42/44)) werden 300 g (350 g) ((400 g)) Wolle der Marke ONline Linie 320 VISCOLINO/Farbnr. 103 (limone color) o.ä. benötigt. Kleiner Tipp: Die Wolle ist z.B. relativ preiswert unter www.wollstudio.com erhältlich! Hinweis: Grundsätzlich trage ich Konfektionsgröße 38/40. Das Modell fällt eher groß aus. Ich habe es mir somit nach der Anleitung für die Größe 34/36 gestrickt und es sitzt sehr gut.
  • einfache Stopfnadel
  • Häkelnadel der Stärke 3,0 bis 4,0
  • eine kleine Sicherheitsnadel
  • Toplänge: 68 cm (70 cm) ((72 cm) bei der Größe 34/36 (38/40) ((42/44))
  • Grundmuster: Glatt rechts = Hinreihe rechte Maschen und Rückreihe linke Maschen stricken
 
Anleitung
(Bitte vor Beginn des Strick-Projektes durchlesen!)

Rückenteil

Mit Nadel Nr. 3,5 doppelfädig 98 (106) ((116)) Maschen anschlagen, dann mit Nadel Nr. 4,5 weiterarbeiten. Du beginnst mit 1 Rückreihe rechte Maschen und 1 Lochreihe wie folgt: Randmasche * 2 Maschen rechts zusammenstricken, 1 Umschlag, ab * stets wiederholen und zum Schluss wieder eine Randmasche.

Rückreihe rechte Maschen und Lochmuster
Im Anschluss einfädig mit Nadel Nr. 4,5 im Grundmuster einfädig weiterarbeiten, dabei mit 1 Rückreihe linke Maschen beginnen. Für die Seitenschräge nach 8 cm beidseitig 1 Masche abnehmen. Dann in jeder 8. Reihe 6 x 1 Masche abnehmen. So erhaltet ihr im Anschluss eine Maschenanzahl von 84 (92) ((102)). Kleiner Tipp: Nimmt euch einen Zettel und Stift zur Hilfe, damit ihr immer genau wisst in welcher Reihe ihr euch gerade befindet und wie viele Maschen ihr bereits abnommen habt. Nach 40 cm Gesamtlänge wechselt ihr zur Nadel Nr. 3,5. Für den Halsausschnitt nach 64 cm (66cm) ((68cm)) Gesamtlänge die mittleren 22 Maschen abketten und beide Seiten getrennt beenden. Für die Rundung in jeder 2. Reihe 1 x 4, 1 x 3, 1 x 2 Maschen und 1 x 1 Masche abnehmen. Nach 68 cm (70 cm) ((72 cm)) Gesamtlänge (noch ca. 12 Reihen) die noch übrig gebliebenen 21 Maschen je Seite abketten.

Vorderteil:

Wie das Rückenteil arbeiten. Für den tieferen Halsausschnitt jedoch nach 52 cm (54 cm) ((56 cm)) Gesamtlänge die mittleren 12 Maschen abketten und beide Seiten wieder getrennt beenden. Für die Rundung in jeder 2. Reihe 3 x 2 Maschen und 9 x 1 Masche abnehmen. Dann wie beim Rückenteil nach 68 cm (70 cm) ((72 cm)) Gesamtlänge (noch ca. 12 Reihen) die noch übrig gebliebenen 21 Maschen je Seite abketten.

Fast geschafft! Das müsste nun bei euch so aussehen.


 Fertigstellung: 

Matratzenstich
Nun nur noch die Schulter- und Seitennähte mit einer Stopfnadel und Restwolle schließen. Dazu legt ihr die beiden Teile jeweils mit der rechten Seite nach oben, denn wir nähen die Strick-Teile mit dem Matratzenstich zusammen. Ihr beginnt mit der Schulternaht. Der Matratzenstich eignet sich besonders gut, da somit keine dicke Naht entsteht und der Stich nicht zu sehen ist. Wer nicht mehr genau weiß wie der Matratzenstich geht, der kommt mit einem Klick auf das Bild unten zur Anleitung.










Schließt im Anschluss nun die Seitenteile. Dafür misst mit einem Zentimetermaß ab der Schulternaht 19 cm (21 cm) ((23 cm)) ab. Bitte überprüft das aber noch mal bei euch - ggf. an einem anderen Top oder T-Shirt!







  
Der Hals- und Armausschnitt kann unbearbeitet bleiben. Ich habe mich jedoch dazu entschlossen die Ausschnitte mit einer festen Masche zu behäken. Somit kräuselt sich der Ausschnitt auch nicht nach innen ein. Für diesen Vorgang benötigt ihr nun die Häkelnadel und Restwolle.







So...ihr habt es geschafft! Glückwunsch zu eurem Sommer-Top.


Da ich noch Restwolle übrig hatte, habe ich wie ihr auf diesem Bild sehen könnt, eine kleine Blume als Brosche angefertigt. Ich möchte euch zwei Varianten vorstellen. Es ist reine Geschmacksache, für welche Blume ihr euch entscheidet (s.u.).

Anleitung Häkelblume
Die Anleitung zu dieser Häkelblume habe ich bei "FÜR SIE" gefunden. Sie ist einfach und innerhalb weniger Minuten zu häkeln. Mit einem Klick auf das rechte Bild gelangt ihr zur Anleitung.







Mit einer Stopfnadel habe ich eine kleine Sicherheitsnadel befestigt. Somit könnt ihr die Blume je nach Geschmack an eurem Top befestigen. Ihr könnt die Brosche auch in Brusthöhe anbringen!

Anleitung Häkelrose
Die zweite Möglichkeit wäre eine Häkelrose. Die Anleitung hierzu findet ihr in meinem Post vom 21.01.14. Es reicht ein Klick auf das rechte Bild und ihr werdet direkt zu dem Post weitergeleitet.







Tja...nun habt ihr die Qual der Wahl. Ich wünsche euch viel Spaß mit diesem Strick-Projekt und hoffe, ich konnte euch ein paar Sonnenstrahlen herzaubern.

Alles Liebe, Kirsten.


1 Kommentar: